September 12 2021

Das Dorffest und die Feuerwehr

Gestern gabs Dorffest. Das erste Dorffest seit Ausbruch von Corona. Den Zettel mit Ankündigung der Festivitäten gabs im Dorfladen. Es wurden Dinge wie Fussballdart und Musik und Fahrten mit dem Trecker angekündigt – Dinge, die Berlin einfach nicht bieten kann 🙂 Auch wenn ich das Datum nicht gut gewählt fand. Es goss in Strömen. Mittlererweile hab ich gelernt, dass das nicht weiter tragisch ist. Manchmal hörts auch auf. Gestern nicht. Machte aber nicht viel aus. Eigentlich wollte ich ja von der Feuerwehr erzählen. Die Feuerwehr hat für die Kinder ein Haus aufgestellt, das die dann auch Löschen konnte. Wenn man den eigenen Wasserstrahl identifizieren konnte. Die Feuerwehr bediente auch den Grill. Und dann….ja dann.

Dann kam die Feuerwehrmusik. Eine Combo aus 4 Bläsern und einer Pauke, vermutlich die Kerntruppe, die für den Beginn von Peter Toshs „Burial“ verantwortlich war.  Die Pauke hatte ihren Frieden. Sie machte gelegentlich „Bumm“. Die 5 Bläser, darunter ein Tenorsaxophon, eine Posaune und vermutlich 2 Trompeten sowie ein Horn, versuchten jeweils, ein Lied gemeinsam zu spielen. Das Tenorsaxophon und die Posaune waren junge Frauen, und definitv auch diejenigen, welche die Stücke ausgesucht hatten; ihr bestreben war sicher, mehr Pepp in die Combo zu bringen. Und dann kam Corona und man konnte nicht mehr üben. Es sollten sich um Dixieklassiker wie „O when the saints“ und „Icecream“  handeln, sowie zwei Rummsbummströöt-Klassiker in bester Marschmanier. Leider waren nicht mal die schmissig. Dazu hatte man keine Kaiserreich-Assoziationen, sondern dachte automatisch an den bösen Schnupfen im Schützengraben. Ich werde vermutlich das nächste mal einen Musik-Schneuz-Kontest initiiern, wo man die besten Hits aus den 80ern Schneuzen kann. Man steht dann in direkter Konkurrenz zu der Feuerwehrmusik. Auf das der Bessere gewinnt!


Copyright 2021. All rights reserved.

Veröffentlicht12/09/2021 von klinge in Kategorie "Uncategorized

1 COMMENTS :

  1. By Günter on

    Egal wie schräg. es ist live! Und wenn ich mir dann mal kurzzeitig die Shows im ÖR ansehe – alles nur Playback (und meistens schlecht) und Hauptsache viele Laser, dann wünsche ich mich auf Dein Dorffest!

    cu

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.