Mai 8 2014

Veganer Roadie Pamps

Hier ein Rezept der Superlative für Konzertveranstalter und solche, die es werden wollen.

Schreibt Euch was hinter die Ohren: Punks leben oft vegetarisch, viele ziehen jedoch vegane Kost vor. Sie freuen sich NICHT, wenn sie ein Käsegericht vorgesetzt bekommen.

Darf ich Euch stattdessen den „Chriesibrägel“ vorschlagen? Leicht abgeändert, damit es auch der Roadie isst? Der bekommt sonst nur Salzkartoffeln, der arme Teufel! Wie das letzte Mal: 7 Stunden Tourbus für einen Teller Salzkartoffeln! Das könnt ihr nicht bringen.

Dafür braucht ihr Pflanzenöl(keine Butter) oder Margarine. Nüsse, Kirschen, Zucker, Zimtstängel, Brot. Bratet das altbackene Brot in der Margarine an. Schneidet es vorher in Würfel. Schüttet die Haselnüsse oder Mandeln rein. Immer umrühren, damit nix anbrennt. Dann die entsteinten Kirschen hinterherschmeissen. Das dampft dann ziemlich. Eventuell mitWasser verrühren, wenn ihr habt, mit Traubensaft.( Fragt vorher, ob es Moslems in der Band hat, sonst müssen die Salzkartoffeln essen) 🙁 Zimtstängel und Zucker hinzufügen. Etwas einkochen lassen. Sollte es Moslems haben, könnt ihr Wasser nehmen, geht auch.

Warnt die Musiker vorher, dass dieser Pamps sehr sättigend ist, je nachdem, wie die Band noch rumturnen will.

Musik von Modern Talking:Cherry cherry lady. Wenn die Gäste nicht so begeistert sind( von der Musik) lasst es bleiben…ist ja auch nicht jedermanns Sache 😉

 

 

Schlagwörter: , , ,
Copyright 2021. All rights reserved.

Veröffentlicht08/05/2014 von klinge in Kategorie "Rezepte

2 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.